Bevor du ein Penisgerät bestellst

Aufrufe: 0

Was du beachten solltest, bevor du ein Penisgerät bestellst

Viele Männer denken vielleicht, dass Penisgeräte der beste Weg sind, um ihre Penisvergrößerungsprobleme selbst zu behandeln. Und das mag auch stimmen. Aber bevor du einen überstürzten Kauf tätigst, nur um dann festzustellen, dass Penisgeräte vielleicht doch nicht das Richtige für dich sind, solltest du ein paar Dinge bedenken.

Schließlich willst du nicht die Zeit und das Geld in eine Lösung zur Penisvergrößerung investieren, nur um dann festzustellen, dass sie nicht die richtige Wahl für dich ist. Dann stehst du wieder am Anfang, fängst von vorne an und verlierst wertvolle Zeit und Geld.

Sprich mit deinem Arzt

Wie bei jeder anderen Übung oder größeren Selbstbehandlung solltest du dich mit deinem Arzt beraten. Das Gute an Penisgeräten ist, dass sie frei von Medikamenten und pflanzlichen Zusätzen sind, so dass sie nicht mit anderen gesundheitlichen Problemen oder verschreibungspflichtigen Medikamenten, die du vielleicht einnimmst, in Konflikt geraten.

Außerdem solltest du mit deinem Arzt sprechen, bevor du ein Penisgerät bestellst, denn es kann sein, dass du keine Lust auf regelmäßige sexuelle Aktivitäten hast. Es mag sich wie ein seltsames Gespräch mit deinem Arzt anfühlen, aber es würde dir helfen, sicher und gesund zu bleiben.

Vergewissere dich, dass du die Zeit dafür hast

Im Vergleich zu Penisvergrößerungsgeräten wie Pillen oder Pflastern sind Penisgeräte zeitaufwändig. Du musst jeden Tag Zeit aufwenden, um dein Penisgerät zu benutzen. Manche Geräte können unbemerkt unter der Kleidung getragen werden, andere nicht. Das ist also eine Überlegung wert.

Du solltest auch bereit sein, langfristig Zeit zu investieren. In den meisten Fällen kann es ein paar Wochen bis Monate dauern, bis die maximale Wirkung erreicht ist. Es kann auch sein, dass du das Penisgerät so lange benutzen musst, wie du willst, um die Wirkung aufrechtzuerhalten. Vergewissere dich vor dem Kauf, dass du die Zeit und die Motivation hast, das Gerät weiter zu benutzen.

Prüfe dein Scheckbuch

Auch Penisgeräte sind im Vergleich zu anderen Methoden der Penisvergrößerung zunächst teuer. Auf lange Sicht kann es zwar billiger sein, weil du nicht Monat für Monat Nachfüllprodukte kaufst, aber die anfänglichen Kosten können trotzdem ein wenig schmerzen, wenn du finanziell nicht vorausgeplant hast.

Bist du organisiert?

Und zu guter Letzt, bist du organisiert? Die Verwendung von Penisgeräten erfordert ein Mindestmaß an Organisation, da du sie jeden Tag benutzen musst. Wirst du daran denken, ihn mitzunehmen, wenn du mal nicht zu Hause bist? Bewahrst du es sicher und am gleichen Ort auf, damit du es immer finden und fleißig benutzen kannst? Diese Art der Organisation ist der Schlüssel.

Du musst entschlossen und motiviert sein, damit das für dich funktioniert. Wenn du diese Art von Mensch bist, hast du schon mehr als die Hälfte geschafft.

Wie du siehst, gibt es einiges zu bedenken, bevor du Penispillen kaufst. Bedenke die Kosten, den Zeitaufwand, deine persönliche Gesundheit und dein Wohlbefinden und vieles mehr. So stellst du am besten sicher, dass du gleich beim ersten Mal die richtige Wahl triffst.